1893-2018
Mountain View
125 Jahre Perspektiven schaffen!
Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

125 Jahre IKG – ein Anlass zur Rückschau und zum Feiern

2018 wird das Immanuel-Kant-Gymnasium 125 Jahre alt. Nun, ganz korrekt ist das so nicht, denn genau genommen gibt es in Bad Oeynhausen ein Gymnasium, das den Namen des berühmten Philosophen trägt, erst seit dem 19. Mai 1954. Damals bezog das „Neusprachliche Gymnasium für Jungen“ den Neubau am Grünen Weg (heute der Trakt A1 im Altbau) und erhielt seinen Namen wohl auch, weil der damalige Stadtdirektor Dr. Lawin aus Ostpreußen stammte – ebenso wie der Königsberger Immanuel Kant. Aber die Geschichte des Gymnasiums in Bad Oeynhausen führt uns tatsächlich zurück bis in das Jahr 1893: Am 1. April dieses Jahres fasste die Stadtverwaltung den Beschluss, eine Schule zu gründen, „die mit Akademikern arbeitet und das Ziel der Untersekunda eines Gymnasiums oder einer Realschule erreicht.“ Ursprünglich handelte es sich um eine „Höhere Stadtschule“, später um ein sogenanntes Progymnasium ohne Oberstufe, zunächst mit altsprachlichem Profil (Latein ab Klasse 5, Französisch ab 7, Altgriechisch ab Klasse 9) ohne das Fach Englisch (!), später dann (ab 1919) mit der Sprachenfolge Latein, Französisch, Englisch. Erst 1939 wurde eine Oberstufe eingerichtet, 1942 legten die ersten acht Bad Oeynhausener Oberprimaner ihr Abitur ab.

Man erkennt schon an diesen kurzen, schlaglichtartigen Einblicken in die Geschichte unseres Gymnasiums, wie interessant sie ist, wie vielfältig und auch wie wechselvoll. Grund genug für uns, auf diese Geschichte zurückzublicken, aber zugleich auch den 125. Geburtstag unserer Schule zu feiern. Wir haben daher eine Gruppe aus Lehrern, Schülerinnen und Schülern und Eltern gebildet, die Ideen entwickelt hat, wie wir das Jubiläumsjahr gemeinsam begehen können. Dabei zeigte sich sehr bald, dass es passend wäre, das ganze Jahr hindurch immer wieder Veranstaltungen mit Bezug zum Schuljubiläum zu planen, so dass dieses uns gewissermaßen begleitet.

  • 24. Februar 2018, 10-18 Uhr

    Open Culture

    Am Samstag, dem 24.2.2018, werden die Fächer des sprachlich-künstlerischen Aufgabenfeldes, der Gesellschaftswissenschaften und das Fach Religion Projekte aus dem Unterricht präsentieren. Angelehnt an den Open-Arts-Day im Februar 2016 soll ein bunter Strauß an musikalischen und künstlerischen Darbietungen, an literarischen Beiträgen des Faches Deutsch und der Fremdsprachen sowie an Einblicken in unsere Schulgeschichte aus der Perspektive der Gesellschaftswissenschaften geboten werden.

  • 17. März 2018, 10-14 Uhr

    Open Science

    Drei Wochen später, am 17.3.2018, werden dann die naturwissenschaftlichen Fächer ihre langjährige Tradition des „Tags der Naturwissenschaften“ aufgreifen und ein vielfältiges Programm präsentieren, das Einblicke in den naturwissenschaftlichen Unterricht gewährt und gleichzeitig die Besucher auch mitmachen lässt. Einen Höhepunkt werden sicher externe Experten bilden, die wie in der Vergangenheit so auch im kommenden Jahr zum Mitwirken eingeladen sind.

  • 21. März 2018, 18 Uhr

    Festakt

    Die gewissermaßen ideelle Mitte des Jubiläumsjahres wird ein zentraler „Festakt“ sein, der leider nicht genau auf dem historischen Gründungsdatum liegen kann, da der 1. April 2018 mitten in die Osterferien fällt. Wir haben daher einen Termin in der Schulzeit gewählt, der diesem Datum möglichst nahekommt, und uns für den Mittwoch der letzten Schulwoche vor Ostern, den 21.3.2018, entschieden. Inhaltlich soll es in dieser Feier vor allem um unseren Namensgeber Immanuel Kant gehen, um sein Verhältnis zu den an unserer Schule traditionell stark vertretenen Naturwissenschaften, aber auch um die Darstellung seiner Person in der Literatur. Natürlich wird das Ganze von unseren musikalischen Gruppen gerahmt.

  • 11. Juli 2018

    Schul- und Sportfest

    Für die Zeit zwischen den Osterferien und den Sommerferien 2018 steht am Mittwoch, dem 11. Juli 2018, ein kombiniertes Schul- und Sportfest auf dem Programm, bei dem die Fachschaft Sport einen besonderen Akzent setzen möchte: Gedacht ist daran, im Sinne unseres Jubiläums auch Sportarten und Wettkämpfe zu integrieren, die eher für das Jahr 1893 als für das Jahr 2018 typisch sind. Jeder, der einmal Aufnahmen von den ersten Olympischen Spielen 1896 in Athen gesehen hat, kann sich vorstellen, wieviel Spaß man auf diese Weise haben kann. Der Tag soll dann in ein Schulfest übergehen, bei dem alle Klassen und Stufen mitwirken.

  • 21. September 2018

    WANDER 'N' WONDER

    Text folgt noch.

  • 06. Oktober 2018

    Tag der Ehemaligen

    Liebe ehemaligen Schülerinnen und Schüler, liebe ehemaligen Kolleginnen und Kollegen,

    unser 125jähriges Schuljubiläum ist für uns ein Anlass zum Feiern! Mit den Schülern, den Lehrern und natürlich auch mit den Ehemaligen. Am 6. Oktober ab 15:00 Uhr soll dafür Zeit sein: mit einem kleinen Programm, viel Zeit für Unterhaltungen und einer abendlichen Fete.
    Zwischendurch wird für die Nostalgiker unter Ihnen auch die Möglichkeit bestehen, sich noch einmal durch das Schulgebäude führen zu lassen.

    Geplantes Programm:


    • 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr: Konzert der Ehemaligen aus Chor und Orchester in der Aula
    • 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr: Auftritt der Kantlinge in der Aula
    • 20:30 Uhr bis 23:00 Uhr: Fete in der Aula für alle Tanzwilligen


    Nebenbei besteht natürlich immer die Möglichkeit, sich in Cafeteria, Pausenhalle oder bei schönem Wetter draußen zu treffen, sich zu unterhalten und zu verköstigen. Für das leibliche Wohl sorgen Anbieter aus der Umgebung.

    Um die Planung vorhersehbarer gestalten zu können, bitten wir um eine formlose Anmeldung unter diesem Link: Anmeldeformular

    Viel Spaß beim Ehemaligentag!

  • 15. Dezember 2018

    Abschlusskonzert

    Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildet das mittlerweile traditionelle Adventskonzert unserer musikalischen Ensembles, das zugleich auch der Abschluss unseres Jubiläumsjahres ist.

  • Sie sind
    herzlich
    eingeladen!

Festschrift

Neben dem Feiern sollen auch die Rückschau und das Erinnern einen wesentlichen Teil des Schuljubiläums ausmachen. In diesem Zusammenhang sind unter anderem die Aktivitäten der Geschichts-AG der Klasse 8 unter Leitung von Frau Pörtner zu sehen, die sich im Schwerpunkt – vor allem durch Interviews mit Zeitzeugen – mit den sechziger Jahren beschäftigt hat. Ein zweiter historischer Schwerpunkt wird die Zeit von 1930 – 1950 sein, die unser Kollege Herr Schneidereit in spannender Weise auf der Grundlage eines intensiven Quellenstudiums in Archiven in Münster und Berlin aufgearbeitet hat. Ein historischer Überblick zur Geschichte der höheren Schulbildung und ein Abriss der Etappen zur Entstehung unseres Gebäudes runden den historischen Teil der Festschrift ab, die daneben auch Einblicke in unser aktuelles Schulleben gewährt, und zwar mit Fotos aller Klassen und Tutorenkurse, Bildern aus dem Unterricht und literarischen Schülerarbeiten aus den letzten 20 Jahren. Wenn alles gut geht, erscheint unsere Festschrift am 21. März pünktlich zum Festakt.

Zeitzeugen

Hier finden Sie Video-Interviews der Jubiläums-AG mit "Ehemaligen".

Kurt Krutemeier

Abiturjahrgang 1957

Dr. Dr. Jost Müller

Abiturjahrgang 1958

Doris Wollesen
(geb. Waßermann)

Abiturjahrgang 1965

Barbara Elgert
(geb. Wilmsmeier) und Gert Elgert

Abiturjahrgänge 1969 und 1968

Lothar Jahn

Abiturjahrgang 1969

Rolf Benders

Abiturjahrgang 1971

Ralf Prüßmeier

Abiturjahrgang 1973

Inge Hofemann

Lehrerin am IKG von 1974-2008

Heidi Froreich

Abiturjahrgang 1977

Dr. Volker Brand

Abiturjahrgang 1977

PD Dr. Torsten Voß

Abiturjahrgang 1994

Nadine Niemann

Abiturjahrgang 1996

Christian Barnbeck

Abiturjahrgang 2004

Klaus Keßler

Schulleiter 2007-2018

Marcel Heinen

Abiturjahrgang 2010

Rouwen Bröer

Abiturjahrgang 2014

Sarah Depenbrock

Abiturjahrgang 2015

Larissa Remmert

Abiturjahrgang 2015